Wird geladen...

Die Schule

.

update 14.4. 16 Uhr

Frau Gebauer hat gerade mitgeteilt, dass ab Montag der Wechselunterricht beginnt. Also starten wir am Montag mit Gruppe A. Es gilt der gleiche Plan wie vor den Osterferien.

Bitte schicken Sie Ihre Kinder immer frühzeitig zur Schule. Um den Unterrichtsausfall durch die Durchführung der Tests gering zu halten, beginnen wir um 7.45 Uhr mit den Tests. Dann MÜSSEN alle Kinder in der Klasse sein. Ab 7.30 Uhr öffnen wir das Schulgebäude und die Kinder dürfen in die Klassen gehen. Die Tests werden wir immer montags und donnerstags durchführen. Sollte Ihr Kind an einem dieser Tage krank sein, wird der Test am Folgetag durchgeführt.  Nähere Informationen zur neuen Coronabetreuungsverordnung finden Sie unter folgendem link:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210410_coronabetrvo_ab_12.04.2021_lesefassung.pdf .

Falls es in Gütersloh weiterhin aufgrund des hohen Insidenzwertes zu Schulschließungen kommt, werden wir Sie umgehend informieren.

update 9.4. 12.17 Uhr

Folgende Info haben wir gerade bekommen:

Es besteht eine grundsätzliche Testpflicht für die Kinder, die die Notbetreuung besuchen.

Lt. aktueller Schulmail gibt es ab Montag ein „Betretungsverbot“, wenn man nicht getestet ist, das gilt auch für die Notbetreuung! Die Testungen finden direkt am Montag statt. Infos über die Testungen finden Sie unter „Elternbriefe“ bei LOGINEO.

Die Testungen finden in den Klassenräumen  zu Beginn des Unterrichts mit allen an diesen Tagen anwesenden Schüler*innen statt.Die Tests müssen von den Kindern selbstständig durchgeführt werden. Bei diesen Tests handelt es sich um speziell für Kinder entwickelte Tests, bei denen ein Teststäbchen lediglich in den vorderen Nasenbereich eingeführt werden muss. Die Kinder brauchen keine Angst zu haben, es tut nicht weh.Eine Testung durch die Lehrkraft ist nicht erlaubt. Die Pädagogen stehen lediglich begleitend zur Seite und überwachen den korrekten Testvorgang.Gerne hätten wir die Selbsttests ins Elternhaus gegeben, da wir der Meinung sind, dass gerade die Eltern ihre Kinder in dieserbesonderen Situation am besten begleiten können und sollten. Jedoch sind die Testmaterialien, die wir in die Schulen geliefert bekommen, so konzipiert, dass die notwendigen Materialien nicht einzelnangeliefert werden. Die notwendige Pufferlösung, von der jeweils einige Tropfen auf das Testfeld getropft werden müssen, wird in Fläschchen für jeweils 10 Tests geliefert.Liebe Eltern,bitte vertrauen Sie auf unser pädagogisches Geschick, dass wir auch diese Situation gut begleiten können. Die Testmaterialienwerden so im Klassenraum gesammelt, dass nur die Lehrkraftnach dem Selbsttest der Kinder darauf schauenkann. Kinder, bei denen tatsächlich ein positives Ergebnis auftritt, werden im Einzelgespräch darüber informiert und mit ihnen gemeinsam werden wir Sie als Eltern anrufen. In einem solchen Fall sind Sie als Eltern verpflichtet, Ihr Kind umgehend von der Schule abzuholen und einen PCR-Test beim Arzt machen zu lassen. Denn nicht jedes positive Ergebnis eines Selbsttests ist tatsächlich eineCovid 19 -Erkrankung. Ein positivesErgebnis eines PCR-Tests vom Arzt (Rachen-und Nasenabstrich) muss dem Gesundheitsamt gemeldet werden.Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie schon zu Hause mit Ihrem Kind diese Test-Situation und die Notwendigkeit besprechen würden.Der Test tut nicht weh und ist auch von Kindern leicht durchzuführen. In der Schule werden wir behutsam den Kindern die Tests erklären und sie diesen dann durchführen lassen.Schon an dieser Stelle bedanken wir uns für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung.

update 8.4. 20.40

Nun haben wir die bestätigende Mail vom Ministerium, dass in der nächsten Woche Distanzunterricht stattfindet. Eine Notbetreuung wird es weiterhin geben.  Die Klassenlehrer werden Sie über die Organisation des Distanzunterrichts informieren.

update 8.4. 18.18 Uhr

 

Distanzunterricht ab Montag, den 12.04.!

 Leider haben wir noch keine offizielle Mitteilung des MSB oder der komm. Spitzenverbände, sondern bisher nur über die Presse folgende Information: https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/schulen-nrw-distanzunterricht-100.html

update 8.4.

Liebe Eltern,

bisher gehen wir davon aus, dass der Wechselunterricht fortgeführt wird. Das bedeutet, dass am Montag die Kinder aus Gruppe A in die Schule kommen.  In der darauffolgenden Woche die Kinder aus Gruppe B.

Ab Montag besteht eine Coronatestpflicht (Infos finden Sie unter Logineo Elterninformationen).

Bitte schicken Sie Ihre Kinder immer frühzeitig zur Schule. Um den Unterrichtsausfall durch die Durchführung der Tests gering zu halten, beginnen wir um 7.45 Uhr mit den Tests. Dann MÜSSEN alle Kinder in der Klasse sein. Ab 7.30 Uhr öffnen wir das Schulgebäude und die Kinder dürfen in die Klassengehen. Die Tests werden wir immer montags und mittwochs durchführen.

Selbstverständlich werden die Tests auch in der Notgruppe durchgeführt.

Sollten uns weitere Infos aus Düsseldorf erreichen, werden wir Sie informieren.

 

Update 10.3.

In den nächsten 2 Wochen werden alle Kollegen der OGS und des Lehrerkollegiums geimpft. Da es sein kann, dass man bedingt durch die Nebenwirkungen am Folgetag nicht arbeiten kann, werden die Klassenlehrer Sie über einen eventuellen Ausfall des Präsenzunterrichts informieren. Ob der Distanzunterricht stattfinden kann, hängt von dem Gesundheitzustand des einzelnen Kollegen ab. Aber auch darüber werden Sie informiert. Auf jeden Fall wird die Betreuung der Notgruppe garantiert. Jedoch kann es auch dort zu einer Notbesetzung des Personal kommen, da auch unsere OGS Mitarbeiter geimpft werden. Wir bitten um Ihr Vertändnis.

 

Eine weitere Info zu den verschobenen beweglichen Ferientagen:

Die Schulkonferenz hat entschieden, dass diese nun in der Pfingstwoche in Anspruch genommen werden. Zudem wird am Freitag eine Lehrerfortbildung stattfinden. Ihre Kinder haben also die gesamte Pfingstwoche frei! Eine Abfrage bezüglich der Notbetreuung folgt.

Update 9.3.

Die OGS-Beiträge für das Mittagessen für den Monat Januar wurden Ihnen heute zurückerstattet!

Update 8.3.2021

Der Wechselunterricht geht bis zu den Osterferien weiter. In der Woche vom 22.3. bis zum 26.3. kommen am Montag und Dienstag die Kinder aus Gruppe 1 und am Mittwoch und Donnerstag die Kinder aus Gruppe 2. Am Freitag erfolgt dann für alle Distanzunterricht. Die Zeiten der Videokonferenzen erhalten Sie von den Klassenlehrern.

Update 3.3.2021

Wenn Sie eine Betreuung für die Osterferien benötigen, drucken Sie bitte den Antrag aus, füllen diesen aus und geben diesen bis zum 5.3. ab.Betreuung in den Osterferien

Update 11.2. 2021, 18.30 Uhr

Wir werden an unserer Schule den wöchentlichen Wechselunterricht durchführen. Das heißt, dass jede Klasse in 2 Gruppen geteilt wird, wobei in einer Gruppe alle Kinder zusammengeführt werden, die die Not-Betreuung in Anspruch nehmen. Diese beiden Gruppen haben in einem wöchentlichen Wechsel Präsenz- und Distanzunterricht. In Klasse 1 und 2 finden jeden Tag 4 Stunden und in Klasse 3 und 4 finden 5 Stunden Unterricht statt. Die Kinder im Distanzunterricht erhalten weiterhin die Arbeitspläne über Logineo und werden über jits-meet dem Präsenzunterricht zeitweise zugeschaltet. Die genauen Zeiten/Umfang werden Ihnen die Klassenlehrer mitteilen.  Fest steht, dass die Kinder die in der Notgruppe angemeldet sind in der Woche ab dem 22.2. Präsenzunterricht haben werden.

Wir werden Ihnen so schnell wie möglich die Gruppenzusammensetzung und die Termine für den Distanz- bzw. Präsenzunterricht mitteilen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass keine Wünsche bei der Gruppenzusammensetzung berücksichtigt werden können.

Wenn Sie unbedingt eine Betreuung brauchen, füllen Sie folgendes Formular aus und schicken es den Klassenlehrern  bis spätestens Mittwochvormittag.Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts

 

Update 11.2.2021

Sobald wir konkrete Anweisungen für den Wechselunterricht ab dem 22.2. haben, werden wir in die Planung gehen und Ihnen frühzeitig diese vorstellen.

Update 9.2.2021

Schulen und städt. Kitas ab morgen, Mittwoch, 10.02.2021 wieder für die Betreuung geöffnet.

Die städtischen Schulen und Kindertageseinrichtungen sind ab morgen, Mittwoch, 10.02.2021 wieder für die Betreuung bzw. zur Unterstützung im Distanzlernen vor Ort geöffnet. Es liegt nun in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten, ob sie ihre Kinder zu Schule oder Kindertageseinrichtungen schicken.

Die Stadt Gütersloh als Schulträgerin sowie die Schulleitungen bitten die Erziehungsberechtigten darum, ihre Kinder nur im wirklich äußersten Notfall zur Schule zu schicken. Dies ist insbesondere der Fall, wenn Familien Unterstützung im Distanzlernen benötigen bzw. eine Betreuung unabdingbar notwendig ist.

Bitte melden Sie sich heute bis 16 Uhr bei dem Klassenlehrer/in, ob sie in dieser Woche eine NOTBETREUUNG brauchen, da wir das Personal einplanen müssen!

Die Stadt weist zudem darauf hin, dass die Parkplätze an den Schulen und TEKs noch nicht voll umfänglich geräumt werden konnten.

 

 

Update 8.02.2021

Die Stadt Gütersloh hat soeben beschlossen, alle Schulen auch am morgigen Tag (9.02.2021) zu schließen! Die aktuelle Wetterlage lässt auch keine Notbetreuung zu!

Update 7.2. 2021

Die Stadt Gütersloh hat soeben beschlossen, alle Schulen am morgigen Tag (8.02.2021) zu schließen! Die aktuelle Wetterlage lässt auch keine Notbetreuung zu!

Videokonferenzen finden statt!

 

 

Update 4.2.2021

Die geplanten beweglichen Ferientage rund um Karneval wird es nicht geben. An diesen Tagen findet Unterricht ( am 15.2. wissen wir noch nicht ob wir wieder in den Präsenzunterricht gehen, es gibt noch keine Infos vom Ministerium) in Distanz statt. Die beweglichen Ferientage werden an anderen Tagen nachgeholt. Wir werden in der nächsten Woche eine Schulkonferenz stattfinden lassen, in der entschieden wird, wann diese nachgeholt werden. Wir werden Sie informieren.

Stadt Gütersloh startet Umfrage zum Distanzlernen — Fragebogen für Familien bis zum 7. Februar online.

Wie läuft der Distanzunterricht in Gütersloh? Wie erleben Kinder, Jugendliche und Eltern das derzeitige Homeschooling?
Darüber möchte die Stadtverwaltung Gütersloh mehr erfahren. Sie bittet Eltern sowie Schülerinnen und Schüler, bis zum 7. Februar an einer Umfrage auf der städtischen Internetseite teilzunehmen.

Die Stadt Gütersloh hat einen Fragebogen online gestellt, mit dem die Rahmenbedingungen für das Distanzlernen oder Homeschooling abgefragt werden. Jede Familie und jeder Haushalt mit Kindern, die zur Schule gehen, wird gebeten, sich zu beteiligen. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 10 Minuten. Er ist unter www.stadt.gt/umfrage bis zum 7. Februar freigeschaltet.

 

QR_Code_Umfrage_Homeschooling

 

update 26.01.

Die Schulen in NRW bleiben bis zum 14.2. geschlossen. Wir werden weiterhin unser Konzept des Distanzunterrichts umsetzen.

Wir bescheinigen Ihnen das Distanzlernen.

Wenn Eltern für Ihre Krankenkasse eine Bescheinigung benötigen, dann bescheinigen wir, dass die Kinder im Distanzlernen sind. Kommen Kinder in der Zeit in die Schule oder auch nur an einigen Tagen in der Zeit, müssen wir die entsprechenden Tage bescheinigen, an denen sie nicht hier sind.

Bitte setzen Sie sich zuerst mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung, ob die das wirklich benötigen.

update 11.1.11.ooUhr

Umgang mit jitsi meets

. Die Klassenlehrer haben Ihnen einen Link geschickt, diesen müssen Sie einfach anklicken, schon sind Sie im meeting, denken Sie daran die Kamera und den Ton anszustellen

-Wenn Sie mit dem Handy an den Videokonferenzen teilnehmen, laden Sie die jitsi meet App kostenlos herunter.

-Da die meeting-Räume ja jetzt schon funktionieren, testen Sie die Videokonferenz mit anderen Familien aus der Klasse

Update 11.1. 8.20 Uhr

Sie haben bestimmt der Presse entnommen, dass die Beiträge für die OGS für den Januar ausgesetzt werden. Die Beiträge werden von der Stadt einbezogen und somit auch von der Stadt zurückerstattet. Die Beiträge für  das Essen werden von uns eingezogen. Dieses ist für Januar schon geschehen. Wir werden deshalb im Februar keine Gelder/Beiträge abbuchen. Die Kinder, die die Notgruppe besuchen und am Mittagessen teilnehmen müssen das Essensgeld bezahlen. Dafür werden wir Ihnen weitere Infos zukommen lassen.

Wir werden keine Beiträge für die Randstunde erheben.

Infos für die Eltern, deren Kinder die Notgruppe besuchen:

  • Geben Sie Ihrem Kind ausreichend Masken mit ( Maskenpflicht mit Maskenpausen)

  • Wenn Ihr Kind um 8 Uhr kommt, soll es direkt in die Klasse gehen, wenn es vor 8 Uhr kommt in das OGS Gebäude

  • Früh am Morgen und am späteren Nachmittag behalten wir uns eine Durchmischung der Gruppen vor!

  • Die Unterrichtsmaterialien ( auch Arbeitsblätter, die ausgedruckt werden mussten) müssen mitgebracht werden

  • Das Logineo Kennwort muss Ihr Kind parat haben

  • Falls Ihr Kind keine Kopfhörer für die I-Pads in der Schule hat, müssen eigene mitgebracht werden

  • Ziehen Sie Ihr Kind warm an, da wir die Räume gut durchlüften werden!

  • Kontrollieren Sie am Nachmittag die gemachten Aufgaben, würdigen Sie diese, korrigieren Sie diese und laden diese eventuell noch bei Logineo hoch, die Notbetreuung kann nicht versprechen, dass alle Aufgaben erledigt werden

  • Das Ministerium weist ausdrücklich darauf hin, dass alle Eltern aufgerufen sind, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um einen Beitrag zur Kontaktreduzierung und damit zur Eindämmung der Pandemie zu leisten.

Update 8.1. 9.00 Uhr

Das Land NRW verlangst nun doch eine (Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. Januar 2021 )   schriftliche Anmeldung für die Notgruppe. Dieses Formular laden Sie sich bitte herunter, füllen es aus und mailen es uns wieder zu. Diese schriftliche Anmeldung muss bis spätestens Montag 10 Uhr vorliegen. Danke für Ihre Bemühungen!

Update 7.1.

Sie erhalten heute oder morgen eine Info vom Klassenlehrer! Da werden Ihnen der zeitliche Rahmen der Videokonferenzen sowie technische Fragen/ Unklarheiten transparent gemacht. Zur Organisation der Notgruppe können heute noch keine Ausagen getroffen werden.

Update 6.1.2021 14.40 Uhr

Die Schulen bleiben bis Ende Januar geschlossen. Der Distanzunterricht beginnt am Dienstag! Es wird eine Notbetreuung (ab Dienstag) geben ( Anmeldung  nur via Mail: info@kapellenschule.de, bis Montag 10 Uhr kann die Anmeldung erfolgen). Ihre Kinder werden dort vom OGS Personal betreut.( Die Betreuungszeiten werden wir nach unserer Personalkapazität festlegen) Die Lehrer führen von zuhause den Distanzunterricht ( vgl. Konzept Distanzunterricht) durch.

Weitere Infos folgen. Morgen bekommen die Schulen genauere Infos vom Ministerium!

 

Liebe Eltern,

Sie haben es der Presse bestimmt schon entnommen, der Lockdown wird bis Ende Januar verlängert! Schulen und Kitas bleiben geschlossen. Morgen werden wir bestimmt weitere Infos ( eventuelle Notbetreuung, Distanzunterricht, Aufhebung der Präsenzpflicht????) erhalten, die wir Ihnen mitteilen werden. Bitte schauen Sie regelmäßig auf die Homepage! ( 5.1.2021, 20 Uhr)

 

 

Liebe Eltern,

hier finden Sie einen weihnachtlichen Gruß unseres Chors, der von Herrn Süßer geleitet wird!

 

 

Es erreichen uns immer wieder Anfragen, wie lange ein Kind mit Erkältungssymptomen zu Hause bleiben muss. Hierzu finden Sie ein Schaubild:

Schaubild Deutsch

 

Ihr Ziel ist unsere Schule.

Unsere Anschrift lautet:

Katholische Grundschule – Kapellenschule –
Dr.-Thomas Plaßmann-Weg 10
33335 Gütersloh
Tel 05241/50 52 39 10
Fax 05241/50 52 39 31
e-mail: „info@kapellenschule.de“

Telefonisch erreichen Sie uns am besten unter folgenden Nummern:  05241/50523910 oder unter 05241/50523967 oder Sie schreiben eine Mail an info@kapellenschule.de

Wir sind dabei: